Events

Ein Kitajahr geht zu Ende…

Unser diesjähriges Kitajahr durften wir wieder mit einigen großen Festen, besonders für unsere Vorschulkinder, verabschieden. Da war zum einen der Ausflug in die Boulderhalle nach Ulm. Wir starteten mit dem Zug, der uns nach Ulm brachte. Danach ging es weiter mit dem Bus an die Boulderhalle. Dort angekommen durften die Kinder klettern,  hüpfen und einen Parcour meistern. Dieser tolle, sportliche und heiße Tag wurde abgerundet mit einem leckeren Eis im Schatten und der anschließenden Heimfahrt mit dem Bus und dem Zug. Alle hatten an diesem Tag die Möglichkeit zu zeigen was sie können und sich kräftig auszupowern. Ein weiteres großes Ereignis war der Abschlussgottesdienst der Vorschüler, an dem sie nicht nur die Geschichte „Noah und der Regenbogen“ wie richtige Schauspieler spielen durften, sondern auch ihre Kostüme mitgestalteten und jeden Tag kräftig übten. Der krönende Abschluss war dann an einem Freitag Abend die Vorschulübernachtung im Kindergarten. Nachdem alle Kinder sich von ihren Eltern verabschiedet und sich eine gute Nacht gewünscht hatten, ging es bei uns richtig los. Es wurden Würstchen über dem Feuer gegrillt, ein Spaziergang zum Eiskaffee unternommen und als es dunkel wurde, durften die Kinder mit Ihren Taschenlampen den Garten in der sternenklaren Nacht erkunden. Anschließend wurden im Kindergartenbad die Zähne geputzt und die Haare gekämmt bevor zum Abschluss noch ein kurzer Film auf der Leinwand lief. Die Übernachtung war so aufregend, dass viele Kinder lange nicht einschlafen konnten oder, so wie einige Kinder berichteten, gar nicht schliefen J  
Am Morgen hatten die freiwilligen Eltern-Helfer bereits das Frühstück gerichtet, sodass sich alle noch stärken konnten bevor es ins Wochenende ging.

Auch dieses Jahr in der KiTa St. Maria war wieder ein besonders spannendes.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Sommerferien!

_______________________________________________________________________________________________________________

 

24.06. -  28.06.2019 Waldwoche

 

„Es war einmal ein Stachelschein, das lief in einen Wald hinein…“

 

…ob wir, wie in unserem neuen Lied, im Wald wirklich ein Stachelschwein entdecken?

Diese Frage klärten die Krippenkinder der Kita St. Maria vergangenen Montag und Dienstag.

Ein Stachelschwein konnten wir allerdings nicht finden. Dafür fanden wir auf einer Lichtung einen hervorragenden Platz um zu musizieren. Abgesägte Baumstämme eigneten sich als unsere Bühne. Jedes Kind schnappte sich zwei  Äste und spielte einen Beat. Dazu sang unsere Waldband dann die Schönsten Lieder. Alle hatten größten Spaß dabei.

Aber auch die Kindergartenkinder machten den Wald von Mittwoch bis Freitag unsicher. Es wurde bei herrlicher Geräuschkulisse gefrühstückt, gesungen und die unterschiedlichsten Aktionen durchgeführt. Die Kinder durften mit Ästen und Stämmen Häuser bauen und Bögen herstellen. Selbstverständlich hatten alle Gelegenheit auf Erkundungstour zu gehen. Dabei entdeckten wir sogar Vogelnester! Eine herrlich heiße Waldwoche geht zu Ende. Wir haben die Zeit sehr genossen und freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

20.07.2018 - Ausflug in den Kreismustergarten in Weißenhorn

 

Am 20. Juli versammelten sich die Krippenkinder der Kita St. Maria gemeinsam mit den Erzieherinnen und ein paar Mamas im Kreismustergarten in Weißenhorn. Zunächst wurde fleißig gesungen und gevespert, schon kam Herr Siehler an, der uns durch den tollen Kreismustergarten führte. Wir durften schnuppern, lauschen und probieren. Die leckeren Beeren waren einfach unglaublich köstlich. Gemeinsam liefen wir durch die Beete und bestaunten das Gemüse, das Obst, die vielen bunten Blumen, das Igelhaus, die bunten Sträucher, das Bienenhaus uvm.

Bei einer kleinen Pause durften wir die Snackgurken, die Herr Siehler mit uns gemeinsam geerntet hat, naschen.

Im Teich zeigte er uns die vielen Schnecken und Grashüpfer, die wir dank unserer Becherlupen genauer untersuchen konnten. Unsere Erzieherinnen hatten viele kleine Gießkannen dabei, mit denen wir die Tomaten, die Salatköpfe und Gurken gegossen haben.

Es war ein unglaublich schöner und aufregender Vormittag und wir möchten uns nochmals ganz herlich bei Herrn Siehler für die tolle und kinderfreundliche Führung im Kreismustergarten, im Namen aller Beteiligten, bedanken.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

06.02.2018 - Krachmacher Umzug

 

Am Dienstag den 06. Februar ging es in der Kita St. Maria richtig bunt zu und alle Kinder durften sich verkleiden und ihre Pauken und Trompeten von zu Hause mitbringen! Piraten, Indianer, Prinzessinnen, Feen, Cowboys, Giraffen, Löwen und viele andere kreative und lustige Gestalten hatten großen Spaß am Krachmacher Umzug! Die Mamas vom Elternbeirat freuten sich auf deren Rückkehr und versorgten die kleinen mit selbstgebackenen Waffeln! Es wurde zu Karnevalklassikern getanzt und laut gelacht, strahlende Gesichter wohin man schaute! Der nächste Umzug wartet bereits auf uns, am 10. Februar marschiert der ganze Kindergarten St. Maria gemeinsam durch die Stadt!

(Laura Saviello)

 

___________________________________________________________________________________________________________

21.01.2018 – Tag der offenen Tür

 

Viele Interessierte, tolles Wetter und eine super Stimmung – so präsentierte sich der „Tag der offenen Tür“ der KiTa St. Maria in Weißenhorn.

Am Nachmittag um 14 Uhr bei strahlendem Sonnenschein öffnete die KiTa ihre Pforten und es bestand die Möglichkeit die Räume der KiTa in Augenschein zu nehmen. Dabei stand das gesamte KiTa-Team für Fragen zur Verfügung. Leiterin Nadine Neumann und ihr Team freuten sich über die positive und große Resonanz und waren überwältigt von so vielen helfenden Eltern, die freiwillig so viel zu einem gelungenem Nachmittag beigetragen hatten.

Für die jungen Besucher war natürlich auch etwas geboten, die in der kreativen Ecke unter anderem Rasseln basteln durften. Ein Kasperltheater bot auch für die etwas älteren Kinder ein lustiges Programm. Beim Kinderschminken fand die Verwandlung zu wilden Raubtieren und zauberhaften Schmetterlingen statt und eine Bewegungsgeschichte half nötige Energien los zu werden. Es waren Gäste aller Altersgruppen anzutreffen.

Ganz viele Eltern hatten sich freiwillig gemeldet und leckere Kuchen und Torten gebacken, die viele Mamas und Papas an die vielen großen und kleinen Gäste ausgaben.

Großes Interesse bestand an den Räumlichkeiten der Kita. Viele Interessierte informierten sich bei Leiterin Nadine Neumann über die Anmeldefristen und Betreuungszeiten. Das gesamte Team freute sich insbesondere über den Besuch von Herrn Alfred Haas, dem Kindergartenverwalter. Übrigens sind Anmeldungen in der KiTA für September und das laufende Jahr derzeit möglich, die genauen Anmeldefristen können sie ebenfalls dem Stadtanzeiger entnehmen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und die vielen Besucher! (Laura Saviello)

 

Tag der offenen Tür

________________________________________________________________________________________________________

21.07.2017 / 28.07.2017 -  Ausflug in die Friedrichsau

 

Heute durften die Krippenkinder der Kita St. Maria ihre Rucksäcke packen und sich auf ein Abenteuer in die Friedrichsau nach Ulm begeben. Zunächst wurde ein großes Picknick veranstaltet um genug Kraft für den Tag zu tanken. Am nahegelegenen Spielplatz durfte dann nach Herzenslust getobt, gerutscht und geschaukelt werden.

Anschließend ging es los zu den vielen Tieren. Dort wurden die Kinderaugen groß, denn es gab viel zu entdecken. Affen, Ziegen, Schweine, Fische und sogar Krokodile konnten wir beobachten.

So war es für alle ein herrlicher Tag bei fantastischem Sonnenschein. Ein großer Dank geht an die lieben Eltern, die uns begleitet haben!

(Nadine Neumann)

 

 


19.06.2017 - Ausflug zum Flughafen Memmingen

 

Am 19.06.17 organisierte der Kindergarten einen Ausflug zum Allgäu Airport nach Memmingen. Dort bekamen die Kinder eine Führung durch die Eingangshalle, den Check-In und den zollfreien Bereich. Mit Sicherheitswesten und Besucherausweisen ausgestattet durften sie nach der Sicherheitskontrolle auf die Start- und Landebahn. Dort konnten sie Flugzeuge beim Starten und Landen beobachten.

Der Höhepunkt war der Besuch bei der Flughafenfeuerwehr. Hier durften die Kinder in die Fahrzeuge sitzen und dem zuständigen Feuerwehrmann Fragen stellen. Dabei konnten die Kinder in Erfahrung bringen, dass ein Feuerwehrmann eine extra Zusatzausbildung braucht, damit er am Flughafen arbeiten darf und das die Feuerwehrleute auch andere Tätigkeiten zu tun haben, wie z.B. Schneeräumen auf dem gesamten Gelände. Anschließend ging es mit dem Bus wieder zurück zum Kindergarten.

(Felicitas Kornegger)