Leitziele unserer pädagogischen Arbeit

Selbständigkeitserziehung

 

„Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren.“ (Johann Heinrich Pestalozzi)

 

Selbständigkeit heißt, das Kind in die Eigenständigkeit zu entlassen. Dieser Prozess beginnt von Geburt an.

 

Eine vertrauensvolle Begleitung, feste emotionale Bindungen und Handlungsfreiräume sind Grundvoraussetzungen. Orientierung an Regeln und Normen, sowie das Zutrauen des Erwachsenen ermöglichen es dem Kind eigene Wege zu gehen.

 

Selbständigkeit bedeutet nicht nur Kleidung zu wechseln oder Spielmaterial geordnet an den richtigen Platz zu legen. Die Kinder lernen eigene Bedürfnisse zu erspüren und zu formulieren, Konflikte zu lösen und sich im Gruppengefüge zurechtzufinden.

 

Partnerschaftliches Miteinander

 

Unsere Einrichtung ist ein erziehungsergänzender Ort, an dem sich Kinder und ihre Familien wohlfühlen sollen.

 

Durch ein partnerschaftliches Miteinander begleiten wir Sie und Ihre Kinder und sind Wegbegleiter, Helfer, Freund und Bezugsperson. Wir haben Vertrauen in die Fähigkeiten Ihrer Kinder, erkennen deren Bedürfnisse und greifen diese auf. Gemeinsam schaffen wir eine Basis für eine positive Entwicklung.

 

Religionspädagogische Erziehung

 

Als konfessionsgebundene Kindertagesstätte  sehen wir es als unsere Aufgabe, Ihr Kind für die Frage nach Gott zu interessieren. Wir möchten den Kindern die Zuversicht vermitteln, dass Gott sie kennt und liebt. In Form von biblischen Geschichten, der Orientierung an kirchlichen Festen, kleinen Wortgottesdiensten und im sozialen Miteinander setzen wir uns täglich mit  religiöser Erziehung auseinander.